Sie sind hier: Home  > IBA Heidelberg  > Team  > Prof. Dr. Frank Maier

1

3

2


Noch Studienplätze in der BWL frei - Jetzt bewerben!

Prof. Dr. Frank Maier

Wissenschaftlicher Leiter der IBA
Wissenschaftlicher Leiter des Studienortes Heidelberg
Wissenschaftlicher Leiter des Studienortes Darmstadt
Studiengangleiter Betriebswirtschaftslehre
Fachleiter der Fachrichtung Industrie und Handel

ist wissenschaftlicher Leiter der IBA für ganz Deutschland und für den Studienort Heidelberg sowie Fachleiter der Vertiefungsrichtung Industrie und Handel. In seiner Funktion als Studiengangleiter Betriebswirtschaftslehre kommt ihm auch die Aufgabe des Vorsitzenden des Prüfungsausschusses Betriebswirtschaftslehre zu.

Frank Maier studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim und promovierte dort am Industrieseminar der Universität Mannheim bei Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Milling. Nach einem Forschungsaufenthalt an der System Dynamics Group der A.P. Sloan School of Management des MIT in Cambridge, Massachusetts war er lange Jahre als Professor für Operations Management lehrend und forschend sowie als Dekan der Business School der International University in Bruchsal tätig. Zu dieser Zeit lag einer seiner Forschungsschwerpunkte im Rahmen des weltweiten Projektes High Performance Manufacturing auf der Bedeutung von kontinuierlichen Verbesserungsinitiativen sowie Technologie und Innovation für die Wettbewerbsfähigkeit industrieller Unternehmen.

Frank Maier war Mitglied der Leitungsgremien der System Dynamics Society und der European Operations Management Association (EUROMA) und Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für System Dynamics.
Berufspraktische Erfahrungen sammelte er als Berater und Trainer zahlreicher Industrieunternehmen in seiner Funktion als geschäftsführender Gesellschafter der Simcon GmbH – Gesellschaft für Managementsimulation und Consulting, Bensheim, für die er auch heute noch tätig ist.

In der Lehre an der IBA vertritt Frank Maier die Fächer Controlling, Operations und Servicemanagement, Systemisches Denken (Unternehmensplanspiel) sowie in der Vertiefungsrichtung Industrie und Handel die Lehrveranstaltungen zum Systemischen Denken und Computersimulationen als Instrumente zur Problemlösung. Er stellt dabei immer die systemische Sicht von Unternehmen in den Vordergrund der Lehre und ermöglicht den Studierenden immer auch ein „Learning by Doing“ durch die Einbindung zahlreicher Fallstudien oder das maßgeblich von ihm mitentwickelte Unternehmensplanspiel LEARN!. Im Rahmen des Praxistransfers begleitet er die Studierenden der Betriebswirtschaftslehre bei der Erstellung von Praxisarbeiten.

Ausgewählte Publikationen:

  • MAIER, Frank (2004): Komplxität und Dynamik als Herausforderung für das Management -- Festschrift zum 60. Geburtstag von Peter Milling, Wiesbaden: DUV Gabler Edition Wissenschaft.
  • MAIER, Frank (2004): Verbesserungsinitiativen im Lichte von Komplexität und Dynamik -- Anmerkungen zu einer Theorie der Erfolgsfaktoren von Verbesserungsprogrammen, in: Maier, Frank (Hrsg.): Komplexität und Dynamik als Herausforderung für das Management, Wiesbaden: Gabler, S. 1-43.
  • MAIER, Frank H. (1998): New product diffusion models in innovation management -- a system dynamics perspective, in: System Dynamics Review, Jg. 14, Nr. 4, S. 285- 308.
  • MAIER, Frank (1995): Die Integration wissens- und modellbasierter Systeme zur Entscheidungsunterstützung im Innovationsmanagment, Berlin: Duncker und Humblodt.
  • MAIER, Frank H. und SCHROEDER, Roger G. (2001): Competitive Product and Process Technology, in: Schroeder, Roger G. und Flynn, Barbara B. (Hrsg.): High Performance Manufacturing – Global Perspectives, New York, Chichester et al.: John Wiley & Sons, S. 93-114.
  • MILLING, Peter und MAIER, Frank H. (2009): Diffusion of Innovation, System Dynamics Analysis of the, in: Meyer, Robert B. (Hrsg.): Encyclopedia of Complexity and System Science, Heidelberg: Springer, S. 34.
  • MILLING, Peter und MAIER, Frank (1996): Invention, Innovation und Diffusion, Berlin: Duncker und Humblodt.